Der ohnehin schon boomende Versandhandel in Deutschland erhielt durch die Kontaktbeschränkungen während der Coronapandemie 2020 und 2021 zusätzlichen Auftrieb. Und je mehr Produkte online versendet wurden, desto mehr wuchs auch die Bedeutung der Verpackungsindustrie.

Verpackungen sind im modernen E-Commerce mehr als nur ein praktisches Transportmittel für Produkte von A nach B. Sie schaffen Identifikation, schützen Artikel vor Beschädigung, stärken die Marke und kreieren ein unvergessliches Einkaufserlebnis. Wir zeigen dir, wie du mit den richtigen Verpackungen vom Versandhandel-Boom profitierst.


Zahlen und Fakten zum E-Commerce in Deutschland

Als E-Commerce bezeichnet man den Einkauf und Verkauf von Produkten sowie Services über das Internet. Dieser relativ neue Wirtschaftszweig entstand in den 90er Jahren, als Pioniere wie Amazon und eBay den konventionellen Handel auf den Kopf stellten und revolutionierten.

Spätestens seit der Jahrtausendwende wuchsen die Umsätze im Versandhandel in Deutschland stetig an. Die Coronapandemie 2020 und 2021 sowie die damit verbundenen Lockdowns haben diese Entwicklung verstärkt.

Die jährlichen Zuwachsraten – bislang einstellig – wurden nun zweistellig. Im B2C-Bereich betrug der Gesamtumsatz im Jahr 2021 stolze 86,7 Milliarden Euro. Er lag damit 19 Prozent über dem Vorjahreswert. Für das zu Ende gehende Jahr 2022 prognostizieren Fachleute einen Umsatz von 103,4 Milliarden Euro. Auch für die kommenden Jahre bis einschließlich 2027 erwarten Experten jährliche Zuwachsraten von knapp 12 Prozent.

Die Anzahl der Kunden, die Online-Shopping nutzen, wird sich ebenfalls weiter erhöhen – auf sagenhafte 68,4 Millionen Nutzer im Jahr 2025. Zu den umsatzstärksten Warengruppen gehören seit jeher die Bereiche Kleidung, Elektronik und Telekommunikationsartikel. Aber auch andere Branchen profitieren vom Boom: So stieg etwa der Umsatz mit Medikamenten in den Coronajahren um mehr als 50 Prozent.

Warum boomt der Versandhandel über das Internet?

Grafik: Vorteile E-Commerce für Kunden


In einer Zeit, in der die Innenstädte zunehmend durch große Ketten geprägt werden, füllt der Versandhandel in Deutschland eine immer größer werdende Lücke.

Hatten die Kunden früher in der Fußgängerzone direkt vor der eigenen Haustür die Möglichkeit, unter mehreren Anbietern zu wählen, so ist dies heute fast nur noch über das Internet möglich.

Der Online-Handel zeichnet sich gegenüber dem traditionellen Handel somit durch ein Plus an Vielfalt aus. Online ist es zudem möglich, Artikel aus dem Ausland, die es in Deutschland nicht gibt, zu bestellen. Du musst dich dabei weder aus dem Haus begeben noch benötigst du technische Hilfsmittel – abgesehen von einem Internetzugang und einem Endgerät.

Keine Frage: Der Online-Handel passt bestens in eine Zeit, in der Schnelligkeit und Effizienz als oberste Maximen gelten. Die meisten Shops gehen deshalb explizit auf die Wünsche Ihrer Nutzer ein und bieten einen schnellen Versand, verschiedene Zahlungsoptionen sowie persönlichen Support.

Zu guter Letzt macht Online-Shopping natürlich auch Spaß. Zuerst das Googeln nach einem Shop oder Produkt, dann das Stöbern im Sortiment, das Ablegen in den Warenkorb und schließlich die Transaktion – all diese Schritte werden im Idealfall von positiven Emotionen begleitet.

Die Bedeutung von Verpackungen für einen florierenden Online-Shop

Wenn ein Kunde etwas in einem Online-Shop bestellt, geht es ihm natürlich um das ausgewählte Produkt. Aber bevor er die ausgepackte Ware in den Händen hält, wird seine Aufmerksamkeit zwangsläufig auf etwas anderes gerichtet sein: die Verpackung. Sie ist das Erste, was er wahrnimmt und sieht.

Die Verpackung ist somit in gewisser Weise sogar wichtiger als das Produkt selbst. Das gilt ganz besonders im Online-Handel, wo du deine Kunden nicht – wie im stationären Handel – durch Freundlichkeit und Verbindlichkeit im persönlichen Kontakt für dich gewinnen kannst.

Und: Gerade wenn es darum geht, eine positiv besetzte Customer Experience zu schaffen, darfst du die Verpackung nicht aus den Augen lassen. Die Konkurrenz im Online-Handel ist groß. Nicht selten ist die Verpackung der entscheidende Faktor, der aus einem bloßen Unboxing ein Aha-Erlebnis macht.

Welche Verpackungen eignen sich für den Versandhandel?

Wahrscheinlich hast du es dir schon gedacht: Die perfekte Verpackung für den Versandhandel in Deutschland gibt es nicht. Zu unterschiedlich sind die Produkte, die transportiert werden sollen, und zu unterschiedlich sind auch die Sicherheitsanforderungen des jeweiligen Produkts. Nicht zuletzt hat auch das Image, das du rüberbringen möchtest, einen maßgeblichen Einfluss darauf, ob sich eine Verpackung für deinen Shop eignet oder nicht.

Grundsätzlich unterscheiden sich Verpackungen im Versandhandel deutlich von Verpackungen im stationären Handel. Während im Ladengeschäft in erster Linie Verkaufsverpackungen und Serviceverpackungen verwendet werden, kommen laut IHK München im Versandhandel primär Versandverpackungen und Transportverpackungen zum Einsatz – etwa Kartons, Beutel und gepolsterte Briefumschläge.

Symbolbild: Vogel

Ein Tipp: Denke daran, dass viele Kunden heute das Auspacken ihres Produkts filmen und ins Internet stellen. Diese sogenannten Unboxing-Videos kannst du als kostenlose Promotion nutzen. Produkte mit Wow-Effekt verlangen geradezu nach einer Verpackung, die ebenfalls einen Wow-Effekt auslöst.

 

Kriterien für gute, nachhaltige Verpackungslösungen

Achte bei deinen Verpackungslösungen darauf, dass sie mit deinem Markenimage und deiner Markenbotschaft übereinstimmen. Der Kunde möchte ein einheitliches, rundes Shoppingerlebnis – und du solltest es ihm bieten. Außerdem ist es wichtig, die Verpackung als Marketingmaßnahme zu betrachten und das Thema dementsprechend ernsthaft angehen.

Praktische Aspekte wie die Größe sind dabei ebenso wichtig wie emotionale Aspekte. Emotionalität lässt sich über eine Verpackung auf verschiedenen Wegen transportieren: durch die Farbe, das Design, den Aufdruck, beigelegte Dankeskärtchen, gebrandetes Seidenpapier und vieles mehr.

Aber: Neben einer runden Optik und einem emotional ansprechenden Gesamtpaket gehört auch eine simple Handhabung zu den Must-haves, über die jede Verpackung aus deinem Shop verfügen sollte.

 
Symbolbild: Affe

Hier eine kurze Liste mit den Kriterien, auf die es ankommt:

  • Passgenauigkeit: Die Verpackung darf weder zu groß noch zu klein für das Produkt sein.
  • Einzigartige Optik: Durch einen individuellen Aufdruck unterscheidet sich deine Verpackung von allen anderen Verpackungen auf dem Markt.
  • Einfache Handhabung: Das Auspacken sollte Spaß machen und nicht in mühselige Kleinarbeit ausarten.
  • Recyclingfähigkeit: Das Verwenden nachhaltiger Materialien sollte selbstverständlich sein.
  • Rücksendungskompatibilität: Die Verpackung sollte sich problemlos zurücksenden lassen.


Die Bedeutung des Designs von Verpackungen: Farbe, Schrift & Optik

Das Design der Verpackung bestimmt den wahrgenommen Wert eines Produkts. Es sollte deshalb in jedem Fall hochwertig sein und zum Produkt passen. Das Gleiche gilt beim Versandhandel in Deutschland auch für die Farbe und die Schrift der Verpackung.

Achte beim Anbringen von Werbebotschaften, Slogans und Ähnlichem darauf, dass die Verpackung nicht überfrachtet wirkt. Außerdem sollte genügend Platz für Pflichtangaben wie Inhaltsstoffe übrigbleiben. Ebenfalls wichtig: Farbe, Schrift und Design sollten sich in dein Corporate Design einfügen und dem Kunden ein gutes, vertrautes Gefühl geben.

Individualität von Verpackungen pusht die Einzigartigkeit deiner Brand

individuelle Beutelverpackung
Das Verpackungsdesign ist das Aushängeschild deines Produkts.


Wer mag schon Durchschnittslösungen? Wahrscheinlich niemand. Das Zauberwort in einem hart umkämpften Markt wie dem Online-Handel lautet „Value-Added Selling“. Das bedeutet: Du musst dem Kunden mehr bieten als „nur" das Produkt.

Durch eine individuelle Verpackung weckst du positive Emotionen und bindest den Kunden – oft unmerklich – an deinen Shop. Individualität erreichst du etwa durch besonders gut designte Schachteln, hochwertige Inlays oder auch durch beigelegte Aufkleber. Es gilt die Faustregel: Alles, worüber der Kunde sich freut, ist gut.

Fazit: Verpackungen sind mehr als nur eine Hülle

Durch die Schaffung einer positiven Customer Experience trägt die Verpackung beim Versandhandel in Deutschland zu einem befriedigenden, oft sogar begeisternden Einkaufserlebnis bei.

Im Idealfall baust du deine Verpackungen zu einem Alleinstellungsmerkmal aus, mit dem du dich von der Konkurrenz abhebst. Design, Farbe, Schrift, Haptik sowie praktische Aspekte wie Passgenauigkeit und Produktsicherheit stehen besonders im Fokus.

FAQ

Frage: Wie nutze ich Verpackungen am besten, um vom derzeitigen Boom beim Versandhandel in Deutschland zu profitieren?
Antwort: Biete deinen Kunden Mehrwert, d. h. Verpackungen, die in emotionaler und praktischer Hinsicht begeistern.

Frage: Warum ist Unboxing ein wichtiges Thema, wenn es um die Frage der optimalen Verpackung geht?

Antwort: Wenn User dich und dein Produkt (plus Verpackung) in einem YouTube-Video oder auf Instagram featuren, hast du es geschafft: Deine Reichweite und dein Bekanntheitsgrad steigen, ohne dass du selbst etwas dafür tun musst.

Symbolbild: Affe

Du hast Fragen und/oder Anregungen an uns zu diesem Thema oder zu unseren Produkten? Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Zurück zum Blog
1 von 3